Menstruationsbeschwerden

Wie äußern sich Regelschmerzen und ihre Begleiterscheinungen?

Reizbarkeit vor den Tagen, Übelkeit oder krampfartige Unterleibsschmerzen während der Periode – viele Frauen leiden vor und während der Menstruation unter verschiedenen Beschwerden.

Symptome & Diagnose

Erfahren Sie mehr>

Behandlung & Prävention

Erfahren Sie mehr>

Zykluskalender

Erfahren Sie mehr>

Menstruationsbeschwerden können die Lebensqualität einschränken

Frau mit Regelschmerzen

Manche Frauen spüren während ihrer "Tage" nicht mehr als ein allgemeines Unwohlsein. Andere plagen sich jeden Monat mit zum Teil heftigen Bauchschmerzen und vielfältigen Begleiterscheinungen. Auch wenn meist keine körperliche Erkrankung eine Rolle spielt: Von Lebensqualität kann während der Monatsblutung für einige Frauen keine Rede mehr sein. Manche Frauen sind sogar tagelang arbeitsunfähig.

Meist verantwortlich: Prostaglandine als Botenstoffe

Während der Regel werden in der Gebärmutterschleimhaut vermehrt die Botenstoffe Prostaglandine gebildet. Hier bewirken sie ein Zusammenziehen der Muskulatur der Gebärmutter und helfen damit beim Ablösen der Schleimhaut. Werden aber an den „Tagen" zu viele Prostaglandine freigesetzt, kommt es im Unterleib zu teils krampfartigen Schmerzen. Lesen Sie mehr dazu unter Warum entstehen Regelschmerzen?

Mit Wärme, Bewegung und Entspannungsübungen können die Schmerzen und Begleitsymptome gelindert werden. Auch der Wirkstoff Naproxen hat sich bewährt. Mehr dazu unter Mittel gegen Regelschmerzen.